Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: S3 Modus am AS6202T scheint nicht zu funktionieren

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    4

    S3 Modus am AS6202T scheint nicht zu funktionieren

    Hallo zusammen,

    ich habe mich für das o.g. Gerät entschieden. Eines der Entscheidungskriterien war: "ASUSTOR NAS ist das erste NAS der Welt mit Systemruhemodus (S3) und Instant-Wake. Vergeuden Sie Ihr Geld nicht für ein Always-On-System. Wenn Ihr NAS nicht arbeitet, schalten Sie es einfach in den Ruhemodus und schon sinkt der Energieverbrauch."

    Bei mir geht mein NAS nicht in den Standby-Modus. Bei den Einstellungen habe ich alles entsprechend Vorgaben konfiguriert, HDDs sollen nach 30 min in den in den Schlafmodus gehen. Die Zeit für den S3 Modus habe ich ebenfalls auf 30 min gestellt.
    Nun habe ich schon einige Dinge hin und herprobiert. Habe alle Apps deinstalliert, habe das LAN Kabel gezogen und die Zeit abgewartet, habe einen Zeitplan Schlafmodus definiert, habe so gut wie alle Services deaktiviert... Die Kiste geht einfach nicht schlafen! :-( Die CPU Temperatur liegt kontinuierlich bei 53°C , die Systemtemperatur bei 39°C, HDD ebenfalls 38°C. Das alles obwohl ich nichts mit der Kiste mache.

    Geht der S3 Modus nicht/mehr? Habe die aktuelle Firmware installiert.

    Was habe ich noch für Möglichkeiten? Was habe ich übersehen?

    Vielen Dank und Gruß,
    PaulP

  2. #2
    Hallo Paulp,

    gehe schon davon aus, dass du das Diagnosewerkzeug eingeschaltet um festzustellen, welcher Prozess noch zugreift.
    Gruß
    MUM

    AS6202T 2 x WD 4TB (RAID 1) + HyperX Impact HX316LS9IBK2/16 ram 16GB 1600MHz DDR3L CL9 SODIMM (Kit de 2) 1,35V

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    4
    Hi MUM,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Bewusst habe ich kein Diagnose-Tool eingestellt/aktiviert. Habe nichts extra installiert.
    In den Protokollen habe ich nichts gefunden.

    Vielleicht könntest Du mir n Tipp diesbezüglich geben.

    Nachdem ich so ziemlich alle Dienste beendet habe, hat zumindest der Schlafmodus für die Festplatten funktioniert, aber der S3 Modus leider nicht.

    Danke und Gruß,
    PaulP

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    111
    Moin,

    hab mit meiner neuen 6204T auch gerade ein Problem mit dem S3 Modus gehabt.
    Das Teil geht nach der eingestellten Zeit ohne Probleme in den S3 aber als ich es heute aufwecken wollte, blieb sie mit "Starting System.Please wait" stehen. Auch leuchteten nur die beiden letzten HD LED, die ersten beiden waren aus.
    Ich hab dann rd. 30 min. gewartet aber nix passierte und so musste ich das Teil kompl. ausschalten. Nach dem einwandfreien Neustart macht er jetzt wieder einen 10 Std sync

    Komisch finde ich auch, das er beim Kaltstart - wenn man mit ESC das Bios aufruft- auch nur 2 HD´s anzeigt. Im Bios selbst sind aber dann alle 4 aufgelistet.
    Einzelfall?

    LG
    Totti

  5. #5
    Hallo paulp,

    du kannst in den Einstellungen -> Hardware -> Energiesteuerung im gleichen Bereich wo die Einstellungen zum S3 Modus einstellbar sind das Diagnosewerkzeug einschalten.
    Hier werden die Zugriffe aufgezeichnet.

    Wie hast du dein NAS ins Nezt eingebunden über eine Friztbox?
    Wenn du in der Fritzbox/Router WOL eingeschaltet hast, verhindert diese das deine NAS in den Schlafmodus bzw. stört auch manchmal die Betriebszeiteinstellungen.
    So war dies bei mir, vielleicht hilft dir ja dies.
    Gruß
    MUM

    AS6202T 2 x WD 4TB (RAID 1) + HyperX Impact HX316LS9IBK2/16 ram 16GB 1600MHz DDR3L CL9 SODIMM (Kit de 2) 1,35V

  6. #6
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Moin,

    hab mit meiner neuen 6204T auch gerade ein Problem mit dem S3 Modus gehabt.
    Das Teil geht nach der eingestellten Zeit ohne Probleme in den S3 aber als ich es heute aufwecken wollte, blieb sie mit "Starting System.Please wait" stehen. Auch leuchteten nur die beiden letzten HD LED, die ersten beiden waren aus.
    Ich hab dann rd. 30 min. gewartet aber nix passierte und so musste ich das Teil kompl. ausschalten. Nach dem einwandfreien Neustart macht er jetzt wieder einen 10 Std sync

    Komisch finde ich auch, das er beim Kaltstart - wenn man mit ESC das Bios aufruft- auch nur 2 HD´s anzeigt. Im Bios selbst sind aber dann alle 4 aufgelistet.
    Einzelfall?

    LG
    Totti
    Hallo Totti,

    dies hört sich allerdings nicht gut an. Wie hast du HDD's konfiguriert ? Was für ein Raid benutzt du für die 4 Platten?
    Gruß
    MUM

    AS6202T 2 x WD 4TB (RAID 1) + HyperX Impact HX316LS9IBK2/16 ram 16GB 1600MHz DDR3L CL9 SODIMM (Kit de 2) 1,35V

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    111
    Ist ein Raid 5 Verbund mit 4 6TB HGST NAS Platten.

  8. #8
    Zitat Zitat von totti Beitrag anzeigen
    Ist ein Raid 5 Verbund mit 4 6TB HGST NAS Platten.
    Hallo Totti,
    an deiner stelle hätte ich Raid 10 gewählt (bei mir geht Sicherheit vor), aber dies ist eine persönliche Entscheidung.
    Bei Raid 5 verhalten sich die Schreibvorgänge anders, es werden Parity berechnet. Hierzu findest du viel im Netz.
    Im Privaten bereich würde ich Raid 10 wählen.
    Gruß
    MUM

    AS6202T 2 x WD 4TB (RAID 1) + HyperX Impact HX316LS9IBK2/16 ram 16GB 1600MHz DDR3L CL9 SODIMM (Kit de 2) 1,35V

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    111
    Hi mum,

    ich bin da jetzt nicht so bewandert aber bei Raid 10 hätte ich dann nur 50% Kapazität der 4x6TB Platten oder? Mit Raid5 hab ich ja jetzt 75%.
    Ist Raid 10 in etwa mit Raid 1 vergleichbar?
    Ich mache von wichtigen Daten aber regelmäßig Backups.

    Aber bisher ist es nach dem S3 nicht wieder zu einem "Hänger" gekommen. Der S3 funktioniert sogar recht zuverlässig, sodass ich den jetzt seit einigen Tagen so laufen lass und das NAS dann schnell bei Bedarf geweckt ist.

    Gruß
    Totti

  10. #10
    Hallo Totti,

    bei Raid 10 wird wie folgt gespiegelt = (4 Festplatten jeweils paarweise 1+2 und 3+4 gespiegelt und zusammengefaßt = RAID0 und danach über 2* RAID1).
    Raid 10 Kapazitätsberechnung = (Anzahl Festplatten -2) * Festplattenkapazität. = 12 TB bei dir
    bei Raid 5 wird wie folgt gespiegelt = (3 bzw. 4 Festplatten mit Redundanz)
    Raid 5 Kapazitätsberechnung = (Anzahl Festplatten -1) * Festplattenkapazität = 18 TB bei dir.

    Hoffe dies ist einigermaßen verständlich, ich bin ein gebrandmarktes Kind deshalb geht bei mir Sicherheit vor Performance.
    Wenn du Sicherungen auf eine externe HDD machst bitte vorher die externe HDD in HTFS Formatieren, da du dann leichter auf die Daten kommst.
    Gruß
    MUM

    AS6202T 2 x WD 4TB (RAID 1) + HyperX Impact HX316LS9IBK2/16 ram 16GB 1600MHz DDR3L CL9 SODIMM (Kit de 2) 1,35V

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •