Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ausfall AS5104T

  1. #1

    Ausfall AS5104T

    Moin!
    Seit mehr als 6h Stunden hänge ich mit Unterbrechungen in der deutschen Hotline von ASUSTOR in Ratingen (ich kann es nicht mehr hören da sich in Warteposition 2 bin)....evtl. geht es hier ja schneller.

    Bei dem AS5104T ist der große hintere Lüfter ausgefallen und das System fährt nicht mehr hoch....in welches (Nachfolger-)System von Asustor kann ich jetzt die Festplatten (3x 1TB-Samsung-SSD in RAiD5 und eine normale Backup-HDD )
    nahlos und natürlich ohne Datenverlust weiter betreiben ? Den Lüfter gibt es so nicht zu kaufen.....das AS5104T auch nicht....schöne ....

    Freue mich auf schnelle Antworten.....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2020-05-18 17_35_39-frmOGWorkPanel.png‎  

  2. #2
    Da passt bestimmt auch ein Lüfter von Noctua oder anderen rein. 120mm Lüfter gibts ja wie Sand am Meer. Musst nur schauen ob 3 oder 4Pin Anschluss.
    Asustor AS-5008T - 8GB-Ram - 8 x 4 TB Iron Wolf 3,5" im RAID5 -ADM 3.5.1.R7E4 - mit LACP (802.3ad) an AT-GS 950/24 Eco Green




  3. #3
    Neben der Größe und dem Anschluss noch auf den Durchsatz aka Volumenstrom achten - dieser sollte nicht unter dem des aktuellen Lüfter liegen - und du bist auf der sicheren Seite.

  4. #4
    Asustor schreibt das die Festplatten der Geräte kompatibel sind. Voraussetzung jedoch ist, dass das neue Gerät gleich viele oder mehr Festplatteneinschübe besitzt. Unser 5104T besass 2 HD's im Raid1 zzgl. 2 SSD als Cache. Während eines Updates brach die Verbindung zum Gerät ab und von da an war nichts mehr möglich. SOFTWARE HAT DIE HARDWARE ZERSCHOSSEN! Japanische Foren sind voll von gleichen Horrormeldungen!!!!!!!!! Hier in der Schweiz gab es vor ein paar Wochen ausschliesslich das AS4002 zu kaufen und somit machten wir den Versuch die Platten dort einzubauen. Die Festplatten wurden nicht erkannt! Laut Japanischen Foren hat es bislang niemand geschafft die Festplatten eines "zerschossenen" Asustor 5104 erfolgreich in ein anderes Asustor zu verbringen. In Kombination mit einer nicht reagierenden "Hotline" bei Asustor muss man jeden potentiellen Käufer warnen! Als untergeordneter Datenspeicher für die Drittsicherung würde ich Asustor noch empfehlen. Mehr jedoch nicht! Lieber ein altes Netgear, Synology oder sonstiges Gerät mit evtl. weniger bunter Werbung als ein NAS welches die verbauten Festplatten zerschiesst.
    Vielleicht können Sie die Daten von den Festplatten aber noch auslesen über eine Docking station und dann versuchen sie in ein neues NAS einzuspielen. Viel Glück!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •